Jessica West, Detective beim Boston P.D., hat ihr Leben im Griff, denn sie lebt nach eigenen Regeln und lässt Nähe nur bedingt zu. Ihre Vergangenheit hat sie privat zu dem introvertierten Menschen gemacht, der hinter der selbstbewussten Fassade steckt.

Jedoch kommt sie zunehmend ins Grübeln, was ihre sozialen Bindungen im Leben abseits der Polizeiarbeit angeht — und dafür gibt es einen Grund.

Dann stolpert Emma Jenkins in ihr Leben, eine neue, nicht minder selbstbewusste Kollegin aus Houston. Die ehrgeizige Polizistin sieht in dem jobbedingten Umzug ihres Verlobten von Texas nach Massachusetts selbst ihre Chance, sich beruflich neue Ziele zu setzen, und hat sich aus diesem Grund ihrerseits beim Boston P.D. beworben.

Emma hofft mit dem räumlichen Wechsel auch, den familiären Einflüssen aus Houston zu entkommen. Denn sie sträubt sich gegen die Fremdbestimmung durch ihre Schwiegereltern. Sie selbst hat schließlich vollkommen andere Pläne für ihre Zukunft. Und so landet sie mit ihrer Bewerbung im selben Department, in dem Jess arbeitet.

West, deren verschiedene Teampartner in den vergangenen zwei Jahren durch skurrile Unfälle bei Einsätzen anschließend längerfristig mit dem Dienst aussetzen mussten, bekommt von ihrer Vorgesetzten eine klare Ansage und Emma als neue Partnerin zugeteilt. Dabei schmeckt Jess weder die Ansage ihrer Chefin noch die Tatsache, eine neue Partnerin zu bekommen, weil sie sich selbst als Einzelkämpferin sieht.


Veröffentlichung: 09. Mai 2017

Alle meine Bücher findet ihr hier direkt im

oder auf